Linktausch

Ein beliebter Weg, um an wertvolle Backlinks zu kommen, ist der sogenannte Linktausch. Hierbei gehen zwei Webmaster oder Blogger eine Kooperation ein, um ihre Webseiten gegenseitig zu stärken, was sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) auswirkt und im Idealfall auch neue Besucher bringt, welche direkt über den neuen Link ihren Weg zu einem neuen Webauftritt finden.

Wie der Kontakt zwischen den beiden Webseitenbetreibern zustande kommt, ist wiederum eine Frage, die auf verschiedene Art und Weise beantwortet werden kann. Hier nur ein paar Stichworte:

- über eingschlägige Foren
- über moderne Social Media Kanäle wie Twitter und Facebook
- über Skype
- über E-Mail
- über die analoge Welt.

Wer einen Internetauftritt pflegt und schon ein paar Besucher täglich verzeichnet, der hat sehr wahrscheinlich schon einmal eine Linktausch-Anfrage erhalten. Täglich sind viele Linkbuilder aktiv, um neue Kooperationspartner im Internet zu finden, die für einen Linktausch offen sind.

Direkter bzw. reziproker Linktausch

So kann es etwa sein, dass ein Webmaster A eine Website zum Thema “Afrika Urlaub” betreibt. Ein weiterer Webmaster B bearbeitet das Thema “Flüge nach Südafrika”. Hier würde es sich nach Kontaktaufnahme sogar anbieten, dass es zu einem direkten Linktausch kommt: “Afrika Urlaub” verlinkt in irgendeiner Form auf “Flüge nach Südafrika” und umgekehrt.

Dieser Linktausch wird auch als “reziprok” bezeichnet und ist wohl die klassische Form einer solchen virtuellen Zusammenarbeit. Doch die meisten SEOs, die in Sachen Linkaufbau umtriebig sind, möchten meist einen reziproken Linktausch umgehen.

Dem liegen Überlegungen zugrunde, dass Suchmaschinenbetreiber wie Google diese Maßnahmen so leichter erkennen könnten und eine Netzwerkbildung nicht optimal ist. Daher sind bei einer Linkkoopertion oft gleich mehrere Websites bzw. Blogs mit “im Spiel”, und es kommt zu einer “Dreiecksverlinkung” oder auch zu einem sogenannten “ABCD”-Tausch:

ABCD- und Dreiecks-Tausch


Bei einem “Dreieckstausch” kann auch der graue Link gesetzt werden – muss aber nicht.


Ein solcher “ABCD”-Tausch ist wohl derzeit die beliebteste Form einer Linkkooperation (auf unentgeltlicher Basis).

Schnell wird deutlich, dass Webmaster und SEOs in der Regel mehrere Projekte betreiben, wenn sie viel Linktausch betreiben möchten; und in der Tat ist es sinnvoll, mehrere Websites zu unterhalten, wenn es die Zeit zulässt und auch nötige Kenntnisse vorhanden sind, um mehrere Themen zu bearbeiten.

Wenn Dir die Informationen rund um das Thema Online Marketing weitergeholfen haben, dann abonniere doch einfach meinen kostenlosen Internet Marketing - Newsletter. Du wirst dann gelegentlich per E-Mail benachrichtigt, wenn hier neue Inhalte veröffentlicht wurden, und erhältst weitere wertvolle Insider-Tipps. Viel Erfolg mit Deinem Online Business!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 4 = acht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>