Contentmarketing

Seit den neuesten Google-Updates wird ein aktuelles Modewort immer beliebter: das Contentmarketing. Viele Agenturen und Online Marketer tun so als ob es eindeutig klar wäre, was damit gemeint ist; dem ist allerdings meiner Meinung nach nicht so. Dröseln wir den Begriff einfach einmal “philosophisch” auf:

Content und Marketing

Es handelt sich auf der einen Seite um (hoffentlich hochwertigen) Content; auf der anderen Seite darum, dass dieser Content vermarktet wird, aber auch dafür sorgen soll, dass andere Produkte mittelbar vermarktet und verkauft werden. Was bei vielen Definitionen (siehe u.a. auch auf t3n) allerdings zu kurz kommt, ist die Vermarktung bzw. Verbreitung des erstellten Contents an sich.

modernes Content-Marketing durch Newsletter

Die Erstellung von hochwertigem Content ist die eine Sache; doch dieser muss auch erst einmal gelesen werden! Wenn Content “King” ist, dann ist Marketing die “Queen”. Foto von Rainer Sturm / pixelio.de

Hierbei wird oftmals viel Potenzial liegengelassen: ein neuer Beitrag in einem Blog beispielsweise kann nicht nur kurz nach Veröffentlichung promotet werden – geeignet sind dabei beliebte Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter und Google Plus. Echte “Evergreens” und Artikel, die auch über viele Jahre hinweg informativ sind, sollten auch des Öfteren auf´s Neue vermarktet werden.

So schadet es etwa nicht, wenn auf einer Facebook-Fanpage ein derartiger “Klassiker” hin und wieder hervorgekramt wird und am besten viral verbreitet wird. Was in diesem Zusammenhang ebenfalls sehr effektiv ist: die Verbreitung von Inhalten über einen Newsletter.

Newsletter und Contentmarketing

Die Bedeutung einer guten Newsletter-Liste mit vielen Abonennten kann nicht oft genug unterstrichen werden. Eines der obersten Ziele jedes Online Marketers muss es sein, die Besucher und potenziellen Kunden dazu zu bringen, ihre E-Mail-Adresse da zu lassen, damit der Kontakt aufrecht erhalten werden kann.

Allerdings ist dieses Ziel nicht ganz so einfach zu erreichen. Ich persönlich betreibe mit meinem Team genau ein Projekt, das seit einigen Jahren ausgebaut wird, und mit welchem wir täglich 1-2 neue Newsletter-Abonnenten hinzugewinnen. Das ist allerdings mit täglicher Arbeit und Leidenschaft verbunden und mündet letztlich vor allem in hochwertigem und interessantem Content.

Und hier schließt sich der Kreis: wer permanent tolle Inhalte (Content) erstellt, erhält auch mehr Newsletter-Abonnenten, die man im Zuge des Contentmarketing wieder vermehrt an sein Projekt binden kann. Ich arbeite übrigens seit Jahren mit der E-Mail Marketing Software von CleverReach* und kann sie jedem nur empfehlen. Für die ersten 250 Abonnenten ist diese Software völlig kostenlos bei einem Versandlimit von 1000 E-Mails pro Monat, danach kostet die Software gestaffelt ab 15 Euro netto monatlich ohne Versandlimit.

Diese Ausgaben amortisieren sich ziemlich schnell, da man über die verschickten Newsletter permanent Besucher auf seine Website lenken kann, die dann für Umsatz sorgen. Modernes Contentmarketing hat also sehr viel mit klassischem E-Mail-Marketing zu tun!


Mit CleverReach gibt es einen hervorragenden deutschen Anbieter für modernes Content- und Newsletter-Marketing.*

Einer der Pioniere in diesem Bereich ist Glen Alsopp, der gewissermaßen das sogenannte “Blog-Marketing” für sich und seine große Anhängerschaft neu definiert hat: er liefert seine Blogartikel gleich automatisiert in das E-Mail-Postfach seiner Abonnenten – im Zuge einer E-Mail-Kampagne.

Wer sich für Glen´s Newsletter anmeldet, der erhält in regelmäßigen Abständen wertvollen Content, der teilweise schon vor Monaten geschrieben wurde – dabei aber immer noch hochaktuell ist. Dadurch sorgt Glen dafür, dass seine Inhalte auch gelesen werden und immer wieder auf´s Neue von den Usern “entdeckt” und viral über Social-Media-Kanäle verbreitet werden.

Wer sich ein wenig tiefer in die Materie einarbeiten will, der sollte auf seinem englischen Blog www.viperchill.com vorbeischauen; von diesem Internet Marketing Guru habe ich persönlich auch schon viel gelernt, weshalb ich ihm an dieser Stelle gerne einen Link spendiere:D

[Update vom 1.2.14]
Es gibt immer mehr informative Beiträge zum Thema Content Marketing, auch in der Abgrenzung zur Suchmaschinenoptimierung (SEO). Eine gut Zusammenfassung ist in dem Artikel auf t3.de zu “SEO oder nicht SEO? Gedanken zur Neupositionierung der Suchmaschinenoptimierung” nachzulesen.

Ich denke, dass hier einige richtige und wichtige Folgerungen besprochen werden. Ich persönlich sehe mich zum Beispiel auch aufgrund meines Geschichte-/Philosophie-Studiums eindeutig auf der Seite der Content-Ersteller. Mir wäre die vorwiegend technische Herangehensweise zu eintönig.

Ebenfalls lesenswert ist ein Artikel der Kollegen von testroom, in dem festgestellt wird, dass Content Marketing doch mehr als “nur ein Sommermärchen” darstellt. Vielmehr als je zuvor wird nun das Augenmerk auf gute Inhalte gerichtet, weshalb sich Online Marketer spätestens jetzt nach guten Textern umsehen müssen für die hochwertige Contenterstellung und -Verbreitung!

Wie sieht Deine Meinung zum Thema Contentmarketing aus? Ich würde mich sehr über einen anregenden Kommentar freuen – vielen Dank!

2 Gedanken zu “Contentmarketing

  1. Pingback: Geld verdienen mit Affiliate-Marketing

  2. Pingback: Suchmaschinenoptimierung mit Wittgenstein | John Rüth - Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei − 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>